15. Mai 2018

Vorträge und Podiumsdiskussion: Mythos Wald und der Beitrag der Forstwissenschaft

Wie haben Münchner Forstwissenschaftler in den letzten 150 Jahren zum Mythos Wald beigetragen und an welchen Mythen über den Wald schreiben Wissenschaftler und Gesellschaft derzeit?

Wann Dienstag 15. Mai 2018
17:30 - 21:00

Wo Hörsaal 21
Gebäude der Forstwissenschaftlichen Lehrstühle
Hans-Carl-von-Carlowitzplatz 2
85354 Freising

Mehr erfahren https://www.forst.wzw.tum.de/studienfakultaet/aktuelles/nachricht-detail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=62&cHash=70bd7578549142dd3670e52969346629

Um den mythischen Wald dreht sich die Veranstaltung am 15. Mai in Freising. Bild: Klaus Pukall

Wie haben Münchner Forstwissenschaftler in den letzten 150 Jahren zum Mythos Wald beigetragen und an welchen Mythen über den Wald schreiben Wissenschaftler und Gesellschaft derzeit?

Anlässlich der Bayerischen Landesausstellung 2018 (3. Mai bis 4. November 2018, Kloster Ettal) zum Thema “Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern” dreht sich in dieser Abendveranstaltung alles um den Mythos des deutschen Waldes.

—-

Programm:

Welche Mythen haben wir erfunden? Mit Vorträgen von

  • Christian Malzer: Mythos Wald – eine forstgeschichtliche Klärung
  • Dr. Klaus Pukall, Prof. Dr. Michael Suda: Mythos Waldfunktionen
  • Prof. Dr. Thomas Knoke: Mythos Boden- und Waldreinertragslehre

Pause mit kleinem Imbiss

An welchen Mythen schreiben wir derzeit? Mit Impulsvortrag von

  • PD Dr. Thomas Kirchhoff: Rezente Waldmythen – Ökosystemdienstleister, vorbildliche Gemeinschaft und spiritueller Ort, letzte Wildnis und erste Kulturlandschaft

Podiumsdiskussion mit den Vortragenden

 

Programm als pdf

Anmeldung zur Planung des Imbisses